AvenariusAgro Header

AvenariusAgro - Disbopox 453 WEP-Verlaufschicht

Disbopox 453 WEP-Verlaufschicht

PGS
Wasserdispergierte 2K-Epoxidharzbeschichtung

Wässriges pigmentiertes 2-Komponenten- Epoxidharzbindemittel, emissionsminimiert, diffusionsoffen.
Für Beschichtung von Beton-, Anhydrit-, Magnesitböden. Hohe mechanische und chemische Beständigkeit.
Grundierung mit Disbopox 443 EP- Imprägnierung.
Optionale Versiegelung mit Disbopox 447 Wasserepoxid, Disbopox 892 WEP-Versiegelung od. Disbopur 459 PU-AquaColor.
 

Verbrauch: 1,9 kg/m²/mm, Anzahl der Arbeitsgänge: 1 Mindestschichtdicke 2 mm Mischungsverhältnis: 9 Gew.-T. Teil A, 1 Gew.-T. Teil B
  • Avenarius_Agro_CE
  • Avenarius_Agro_Loesemittelfrei
Art.-Nr.: Farbton: Pkg. Stk/Pal: EAN:
583722-F1 RAL 7032 (kieselgrau) 25 kg 0

Verwendungszweck / Eigenschaften

Für mineralische Bodenflächen mit hoher, mechanischer Belastung im Industrie- und Gewerbebereich, wie z.B.: Lager und Fabrikationsräume, Verladerampen, Aufenthaltsräume. Ideal als abriebfester und rutschhemmender Einstreubelag auf erdberührten Bodenflächen in Parkhäusern/Tiefgaragen einsetzbar.
Emissionsminimiert und daher geeignet als Beschichtung in Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Aufenthaltsräumen etc. 

  • einsetzbar auch auf mattfeuchten, zementgebundenen Untergründen;
  • gut chemikalienbeständig;
  •  wasserdampfdiffusionsfähig - geeignet für erdberührte Bodenplatten ohne Abdichtung, sowie Magnesit-und Anhydritestrich (nur mit Abdichtung!);
  • einsetzbar als Grundierung, Kratzspachtelung, Verlaufbeschichtung und Einstreubelag;
  • rutschhemmende Oberflächen einstellbar;
  • Geprüft nach den AgBB-Prüfkriterien für VOC-Emissionen aus innenraumrelevanten Bauprodukten.
    Das Bewertungsschema des AgBB (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) wurde von den Umwelt-und Gesundheitsbehörden für die Verwendung von Baumaterialien in sensiblen Bereichen, wie z. B. Aufenthaltsräumen abgeleitet.

Eigenschaften

  • Diffusionswiderstandszahl  µ (H2O): ca. 6.000;
  • Abrieb nach Taber (CS 10/1000 U/1000 g): ca. 75 mg/30 cm²;
  • Shore-D-Härte: ca. 80;
  • Druckfestigkeit: ca. 45 N/mm² (Mpa);
     

Chemikalienbeständigkeit in Anlehnung an DIN EN ISO 2812-3:2007 bei 20° C (7Tage)
Prüfgruppe 1 *, Ottokraftstoffe, Super und Normal nach DIN 51600 und DIN EN 228 +
Prüfgruppe 4a *, alle Kohlenwasserstoffe einschl. 2und 3 außer 4 a und 4 b
sowie gebrauchte Motoren- u. Getriebeöle +
Prüfgruppe 5 *, ein- und mehrwertige Alkohole (bis max. 48 Vol.-%
Methanol),Glykolether (einschl. 5b) +/(E)
Prüfgruppe 7 *, alle organischen Ester und Ketone (einschl. 7a) +/(E)
Prüfgruppe 8 *, wässrige Lösungen aliphatischer Aldehyde bis 40 % +/(E)
Prüfgruppe 9 *, wässrige Lösungen organischer Säuren (Carbonsäuren) bis 10 %
sowie deren Salze (in wässriger Lösung) +/-
Prüfgruppe 10 *, Mineralsäuren bis 20 % sowie sauer hydrolysierende, anorganische
Salze in wässriger Lösung (pH < 6), außer Flusssäure und oxidierend
wirkende Säuren und deren Salze +/(V)

Essigsäure 5 %ig +/-
Milchsäure 10 %ig +/-
Schwefelsäure 50 %ig +/(V)
Salpetersäure 10 %ig +/(V)
Salzsäure 30 %ig +/(V)
Ammoniak 25 %ig (Salmiakg.) +
Natronlauge 50 %ig +
Eisen(III)-chloridlsg., gesättigt +/(V)
Magnesiumchloridlsg. 35 %ig +
Dest. Wasser +
Kochsalzlsg., gesättigt +
Superbenzin +
Heiz- und Dieselkraftstoff +
Cola +/(V)
Kaffee +/(V)
Rotwein +/(V)
Lysoformlsg. 2%ig +
Shell Diala Öl +
Skydrol (Hydraulikfl.) +
Trafo-Kühlflüssigkeiten +
Zeichenerklärung: + = beständig, +/– = bedingt beständig, V = Verfärbung, E = leichte Erweichung
 
* Entspricht den Bau- und Prüfgrundsätzen für den Gewässerschutz des DIBt. Bei Flüssigkeiten der Gefahrklassen A I, A II und B der VbF (Verordnung über brennbare Flüssigkeiten) ist eine ableitfähige Beschichtung notwendig. 

Topfzeit

Bei 20°C und 60 % rel. Luftfeuchtigkeit ca. 30 Minuten.
Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere verlängern die Topfzeit.
 

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

 Wasserverdünnbares  2K-Epoxidflüssigharz, A/F.

Farbtöne

nach RAL.

Glanzgrad

Seidenmatt.

Lagerung

Kühl, trocken, frostfrei.
Originalverschlossenes Gebinde mindestens 6 Monate lagerstabil.
Bei tieferen Temperaturen den Werkstoff vor der Verarbeitung bei ca. 20 °C lagern.

Dichte

ca. 2,0 kg/dm³.

Trockenschichtdicke

ca. 40 µm/100 g/m².

Hinweis

  • UV-und Witterungseinflüsse, sowie eine Belastung mit organischen Farbstoffen (z.B. in Kaffee, Rotwein oder Blättern) oder verschiedenen Chemikalien (z.B. Desinfektionsmittel, Säuren u.a.) können zu Farbtonveränderungen führen.
    Die technischen Eigenschaften und die Funktionsfähigkeit werden hierdurch nicht negativ beeinflusst.
     
  • Bei intensiven Farbtönen kann es durch unterschiedliche Schichtdicken und ungleichmäßige Austrocknung zu leichten Farbtonunterschieden kommen.
     
  • Während der Trocknungs-und Erhärtungsphase für gute Be-und Entlüftung sorgen, da ansonsten Farbtonunterschiede durch ungleichmäßige Austrocknung auftreten können.
     
  • Ein Mindestverbrauch von 3,5 kg/m² darf nicht unterschritten werden, da sonst Verlaufstörungen auftreten können.
     
  • Magnesit-Estriche (Steinholzböden) müssen nach der mechanischen Vorbereitung aufgrund ihrer offenporigen Oberfläche nach der Grundbeschichtung zwingend mit einer Kratzspachtelung überarbeitet werden.

Gutachten

  • 9-1269: Nachweis der Rutschhemmung R11 V4
    Materialprüf-Institut Hellberg, Adendorf.
     
  • 9-1126: Nachweis der Rutschhemmung R10
    Materialprüfinstitut Hellberg GmbH, Lüneburg.

Verpackung / Gebindegrößen

25 kg. 22,5 kg Grundmasse (Teil A), 2,5 kg Härter (Teil B).

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unseren rechtlichen Hinweisen.