AvenariusAgro Header

Schritt 1 - Vorbereitung

  • Fugenband verwenden, speziell wenn das Bauwerk starker Wasserbelastung ausgesetzt ist (Grundwasser / keine funktionsfähige Drainage möglich). WICHTIG: Entsprechende Fugen und Durchlässe vorher gründlich planen!
     
  • Die Verarbeitungsbedingungen erfordern eine Mindesttemperatur von +5° C bei Luft, Untergrund und Material (frostgefährdet).Diese Mindesttemperatur muss während der gesamten Trocknungsphase gewährleistet sein.
     
  • Auf dem Fundament und auf der Geschoßdecke unter aufgehenden Wänden verwenden Sie Mauersperrbahnen bzw. RAVENIT SOCKELSPACHTEL und / oder RAVENIT BAUFLEX 2K .
     
  • Kanten und Ecken abfasen / brechen.
     
  • Untergrund muss sauber, tragfähig und soll trocken bis mattfeucht sein. Lunker und Fehlstellen verspachteln / reprofilieren mit RAVENIT HOHLKEHLENMÖRTEL.
     
  • Hohlkehlenausbildung mit RAVENIT HOHLKEHLENMÖRTEL (r = ca. 4 cm).
     
  • Gewindebolzen für die Montage von z.B.: Lichtschächten sind vor dem Abdichten zu versetzen und müssen mit der PMBC eingedichtet werden.
     
  • Mauerübergänge (Beton / Ziegel) sind mit RAVENIT SOCKELSPACHTEL und / oder RAVENIT BAUFLEX 2K auszubilden.
     
  • Die Abdichtung muss von 30 cm über der Geländeoberkante bis mind. 10 cm unter die Fundament- oder Bodenplatten-Oberkante aufgebracht werden. Die über das Traufenpflaster–Niveau ragende Abdichtung ist mit RAVENIT SOCKELSPACHTEL und / oder RAVENIT BAUFLEX 2K auszubilden. 20 cm unter Geländeroberkante erfolgt mit 10 cm Überlappung der Zusammenschluss mit der PMBC-Abdichtung.
     
  • empfohlene Produkte:
    RAVENIT SOCKELSPACHTEL
    RAVENIT HOHLKEHLENMÖRTEL
    RAVENIT BAUFLEX 2K

Schritt 2 - Grundierung

  • Die Grundierung aller abzudichtenden Flächen und Gebäudeteile erfolgt mit ISOLAN SCHUTZANSTRICH LF oder mit der zum Einsatz kommenden PMBC 1:1 mit Wasser verdünnt (siehe jeweilige TI).
     
  • empfohlene Produkte:
    ISOLAN SCHUTZANSTRICH LF

Schritt 3 - Kratzspachtelung

  • Nach dem Grundieren kann bzw. muss eine Kratzspachtelung durchgeführt werden. Dies e Kratzspachtelung mit KMB/PMBC dient einerseits zum Ausgleich eventueller Mängel in der Untergrundbeschaffenheit, aber auch zum Schließen von Poren und Lunkern in der Betonoberfläche.
     
  • Durch den Ausgleich von Mängeln in der Untergrundbeschaffenheit, wird das Erzielen der geforderten Schichtstärken in nachfolgenden Abdichtungslagen erleichtert. Das Schließen von Poren und Lunkern in der Betonoberfläche vermindert die Gefahr von Blasenbildung durch Lufteinschlüsse in der Abdichtungsschicht.
     
  • empfohlene Produkte:
    jeweiliges Abdichtungsprodukt

Schritt 4 - Abdichtung 1. Lage

Schritt 5 - Abdichtung 2. Lage

  • Die 2. Lage der Abdichtung mit 1K- oder 2K-Produkten ist ebenfalls durch spachteln und/oder spritzen aufzubringen. Dabei ist auf das Erreichen der geforderten Gesamtschichtstärke zu achten.

 

Schritt 6 - Perimeterdämmung

  • Nach Durchtrocknung der PMBC–Abdichtung wird die Perimeterdämmung empfohlenerweise mit 2K-KMB/PMBC verklebt, (zB. ISOLAN KELLERDICHT 2K) Hierfür wird die Klebemasse vollflächig auf die Abdichtungslage bzw. vorzugsweise auf die Rückseite der Dämmplatte aufgebracht und danach werden die Dämmplatten auf die Abdichtung satt angedrückt. Im Sockelbereich über Traufenplaster-Niveau (unter Einhaltung der Spritzwasser-Zone) muss zusätzlich gedübelt werden.
     
  • empfohlene Produkte:
    ISOLAN KELLERDICHT 2K   
    ISOLAN KELLERDICHT 2KD   
    ISOLAN STYRODICHT 2KD

Schritt 7 - Schutzschichten

  • Vor der Hinterfüllung der Baugrube muss die Perimeterdämmung mit z.B. 2 Lagen PE-Folie oder Noppenfolie (Noppen nach außen) geschützt werden.


Unterschied von 1K zu 2K -Produkt
Bei den KMB´s unterscheidet man 1-komponentige und 2-komponentige Produkte.

 

1K - Produkte
Diese sind geeignet, wenn gute, sommerliche Temperaturen von über 15°C herrschen und keine Niederschläge (Regen) bevorstehen.

 

2K - Produkte
Diese sollten verwendet werden, wenn Temperaturen von weniger als +15°C herrschen, bei feuchtkalten Witterungsverhältnissen, Nebel, Niederschlägen und Gefahr von Regen.

 

 

Merksatz
Die Durchtrocknung erfolgt bei 2K - Produkten durch die 2. Komponente grundsätzlich schneller als bei 1K Produkten!

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unseren rechtlichen Hinweisen.