AvenariusAgro Header

Produktkatalog

AvenariusAgro - Agropox KC 220 Klebe- und Stopfmörtel

Agropox KC 220 Klebe- und Stopfmörtel

PGS 30 06 11
Lösemittelfreies 2-Komponenten-Epoxidharzsystem für Verbund- und Klebezwecke

2-Komponenten-Kunststoff auf Epoxidharzbasis für Verbund- und Klebezwecke mit ausgezeichneter Haftung auf Beton, Stahl, Natur- und Kunststein, Faserzement, Glas und auf anderen Werkstoffen. Durch Zugabe von Füllstoffen geeigneter Körnung  erhält man standfeste Mörtel für Unterstopfarbeiten, zB im Gleisbau. Topfzeit ca. 60 Minuten bei + 20°C. Nicht unter + 5°C verarbeiten. Reinigungsmittel K.

Verbrauch: Haftbrücke: 0,7 - 1,3 kg/m², Mörtel: 0,18 - 0,50 kg pro 1 kg Kunststoffmörtel. Mischungsverhältnis: 45 Gew.-T. Teil A, 55 Gew.-T. Teil B
6 x 1 kg im Überkarton
  • Avenarius_Agro_Loesemittelfrei
Art.-Nr.: Farbton: Pkg. Stk/Pal: EAN:
560203 beige-grau 25 kg 0
560202 beige-grau 3 kg 0
560201 beige-grau 1 kg 192 9003830707829

Beschreibung / Werkstoff

Lösemittelfreier, gefüllter 2-Komponentenkunststoff auf Epoxidharzbasis, schnell härtend; je nach Füllstoffzugabe ergeben sich verschiedene Klebe- und Stopfmörtel.

Verwendungszweck

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten im gesamten Bau- und Montagebereich: zum Einkleben oder Eingießen von Ankerschrauben zB. an Wasch-, Arbeits- und Messgruben, Drehscheiben, Verschiebebühnen und Krananlagen.
Druck- und verschleißfeste Unterfütterung von Maschinenfundamenten. Verklebungen an vorgefertigten Bauteilen oder druck- und schubfeste Auffütterungen zwischen solchen. Als Haftbrücke zwischen Alt- und Frischbeton.

Eigenschaften

Gute Haftung auf Beton, Stahl, Natur- und Kunststein, Faserzement, Glas, verschiedenen Kunststoffen usw. Sehr gute Wasser- und Chemikalienfestigkeit, hohe Druckfestigkeiten.

Verpackung / Gebindegrößen

  • 25 kg,
  • 3 kg,
  • 1 kg.

Lagerung

Im Anlieferungszustand 1 Jahr, angebrochene Gebinde sind aufzubrauchen. Die Teile A und B werden bei tiefen Temperaturen etwas zäher und können kristallisieren; es empfiehlt sich  bei Raumtemperatur zu lagern.
Andernfalls können die Teile A und B durch Erwärmen im Wasserbad bei 50 bis 70°C wieder verarbeitbar gemacht werden; vor dem Mischen wieder auf  +20°C bis +25°C abkühlen!